Der Schillergarten im Spätsommer

Lesung und Gespräch mit Orsolya Kalász (Berlin)

Die Gunst des Augenblicks 2022 –​ Lyrik der Gegenwart
Der Schillergarten im Spätsommer
Foto: Fiona Daffner
Diese Veranstaltung ist beendet.
Veranstaltung beendet
Beginn
Ende
Veranstaltungsart
Lesung
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja
Die Autorin Orsolya Kalász Die Autorin Orsolya Kalász Foto: Privat

Orsolya Kalász, geboren 1964 in Dunaújváros, ist Lyrikerin und Übersetzerin. Sie lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Berlin. Sie übersetzt ungarische Gegenwartsliteratur, mit Schwerpunkt Lyrik, ins Deutsche, häufig im Tandem mit der Autorin Monika Rinck. Ihre eigenen Gedichte schreibt sie mal in der ungarischen, mal in der deutschen Sprache. Sie überträgt diese dann selbst in die zweite Sprache, woraus oftmals poetische Variationen entstehen. Ihr Gedichtband Das Eine wurde 2017 mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet.

Moderation: Elisa Memmeler und Helmut Hühn (Jena)

Das Eine (Cover) Das Eine (Cover) Bild: Brueterich Press

Anwendung der Fadentechnik

Der Länge ungewiss tastest du achtsam ab,
folgst dem Faden, als wäre es Nacht,
entscheidest blind, wo die Enden sind,
schneidest zweimal ins eigene Fleisch.
Verknotest die Schnur zum Fadenkreis.
Die Hände schlüpfen hinein, spannen sich an,
wollen senkrechte Seen sein.
...

Aus: Das Eine